Kommando Nowotny

Jagdgeschwader 7

Haupt Walter Nowotny – 258 Siege.
Tot die 8 November 1944, zu 23 Jahre.

“Am nächsten Tag, Alarm!
Ankunft einer mächtigen Formation amerikanischer Bomber.

Die Gruppe hebt ab, aber der vorgeschobene Jäger vor den feindlichen Bombern ist bereits über dem Flugplatz.
Wir zittern um jeden Mir 262 rollen auf die Schiene zu.
Das beladene Jagdgeschwader Starts und Landungen schützen, und die mit Propellerjägern ausgestattet ist, ist schon verlobt im heftigen Luftkampf.
Flakgeschütze mit kleinem Kaliber, die in großer Zahl auf dem Flugplatz installiert sind, wütend bellen.
Die "Mustangs" und die "Donnerkeile" schaffe es nicht verhindern, dass unsere Düsenjäger starten.
Es ist trotzdem kritisch und spannend. Nowotny ist auch abgehauen.
Zum Radio, wir höre seine Angriffsbefehle. Hier verkündet er seinen ersten Sieg, aber einer seiner Turbojets funktioniert nicht mehr. Er will versuchen zurückzukommen. Er kann nicht weit weg sein. Wir gehen aus. Wir sehen nicht viel : sechs Zehntel Wolken.
Hier ist das Pfeifen von a Mir 262. Es muss Nowotny sein. Man hört deutlich die Böen von Schnellfeuerkanonen und Maschinengewehre. Luftkampf ! Ein paar Sekunden später, Ein ich 262 taucht senkrecht aus den Wolken auf und stürzt zu Boden. Die Explosion bildet eine schwarze Wolke, die zum Himmel aufsteigt.
Es war der letzte Flug des ersten Kommandanten einer Düsenjägereinheit.”

Auszug aus : Der Erste und der Letzte – Adolf Galland –

 

Le partage c'est la liberté